Referenzen: Fortbildungsveranstaltungen der Facheinrichtungen

Wir haben Ihnen hier in einer chronologisch geordneten Tabellendarstellung eine Auswahl verschiedener Fortbildungsveranstaltungen aufgelistet, die von Referenten der Institute und Zentren des Arbeitskreises Lernforschung durchgeführt wurden. Es soll damit die hohe Bandbreite an Fortbildungsaktivitäten zum Ausdruck gebracht werden.

Eine Auswahl von Fortbildungsveranstaltungen der Zentren des Arbeitskreises Lernforschung

Datum

Veranstaltung

Ort

Eine Auswahl von Fortbildungsveranstaltungen der Zentren des Arbeitskreises Lernforschung

09.2009

Qualitative Diagnostik, 2-tägige Veranstaltung Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen

Referent: Rainer Richters, Zentrum für Mathematisches Lernen Kassel

Wolfhagen

05.2009

Rechenschwäche rechtzeitig erkennen und behandeln

Veranstalter: Christliches Klinikum Melle in der Reihe das CKM-Forum informiert am 25. Mai über Verhaltensauffälligkeiten von Kindern

Referenten: Hans-Joachim Lukow, Osnabrücker Zentrum für mathematisches Lernen (Rechenschwäche/Dyskalkulie)Dr. Cordero, Kinderarzt aus Melle

Melle

02.2009

Dyskalkulie Symptome, Ursachen und Früherkennung Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Referent: Dr. Michael Wehrmann, Institut für Mathematisches Lernen Braunschweig

Wolfenbüttel

02.2009

Gesamtschule Bergheim / ganztägiges Aufbauseminar

„Rechenschwierigkeiten in der Sekundarstufe 1 - Eingangsdiagnostik und Förderansätze”

Referenten: Ulf Grebe, Martina Schneider, Lerntherapeutisches Zentrum Rechenschwäche / Dyskalkulie Köln

Bergheim

02.2009

Praxisbegleitende Fortbildung: Früherkennung von Rechenschwäche Staatl. Schulamt Kassel

Referent: Rainer Richters, Zentrum für Mathematisches Lernen Kassel

Kassel

10.2008

„Das Phänomen Rechenschwäche – Dyskalkulie Symptome, Ursachen und Früherkennung” Ort: Haus Nordhelle, Meinerzhagen

Schulungsveranstaltung des AGV Arbeitgeberverband Lüdenscheid, Arbeitskreis Schule und Wirtschaft

Referent: Wolfgang Hoffmann, Mathematisch Lerntherapeutisches Zentrum Dortmund

Lüdenscheid

09.2008

Moderatorenfort- und -weiterbildung Individuelle Förderung Jahrgangsstufe 3 u. 4

i. A. BezReg Arnsberg Referent: Wolfgang Hoffmann, Mathematisch Lerntherapeutisches Zentrum Dortmund

Bad Sassendorf

09.2008

Praxisbegleitende Fortbildung: Diagnose und Therapie von Rechenschwäche

Schulamt des Rhein Kreises Neuss für die Sekundarstufe IReferent: Christian Bussebaum, Mathematisch-Lerntherapeutisches Institut Düsseldorf

Rhein Kreis Neuss

08.2008

Informationsveranstaltung AD(H)S – Dyskalkulie im AOK - Servicezentrum Osnabrück

Referenten: Hans-Joachim Lukow, Osnabrücker Zentrum für mathematisches Lernen (Rechenschwäche/Dyskalkulie) Dr. Cordero, Kinderarzt aus Melle für das Thema AD(H)S

Osnabrück

06.2008

Studienseminar Köln, Sekundarstufe 2 Fortbildung für Lehramtsanwärter der Sek. 2

„Ich hasse Mathe!” Theorie und Praxis für den Umgang mit rechenschwachen SchülernOrt: Fachhochschule Claudiusstr. 1, Köln

Referenten: Ulf Grebe, Martina Schneider Lerntherapeutisches Zentrum Rechenschwäche / Dyskalkulie Köln

Köln

05.2008

Norddeutscher Fachtag Alphabetisierung / Grundbildung Die Entwicklung des Zahlbegriffs Volkshochschule Braunschweig

Referent: Dr. Michael Wehrmann, Institut für Mathematisches Lernen Braunschweig

Braunschweig

06.2006

Praxisbegleitende Fortbildung: Diagnose und Therapie von Rechenschwäche

Schulpsychologie Mülheim/Ruhr 2006 gemeinsam mit Prof. Hans-Dieter Gerster, Freiburg, Beratungslehrerweiterbildung

Referent: Christian Bussebaum Mathematisch-Lerntherapeutisches Institut Düsseldorf

Rhein Kreis Neuss